Referentinnen/Referenten

 
Anne Schmitter-Boeckelmann
Schmitter-BoeckelmannKinder- und Jugendlichen-Psychotherapeutin
Weiterbildungen in:
tiefenpsychologisch fundierter Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie, analytischer Säugling-Kleinkind- Elterntherapie, spezieller Psychotraumatherapie und EMDR, Körperpsychotherapie, Supervisorin (TP, EMDR und spezielle Psychotraumatherapie), im Ausbildungsteam beim „Sächsischen Institut für methodenübergreifende Kinder- und Jugendlichenpsychotherapie“ (SIMKI), Lehrtherapeutin TP, Dozentin im internationalen Ausbildungsstab der ISSTD.
Niedergelassen in Ludwigsfelde (südlich von Berlin)
www.schmitter-boeckelmann.de 



Michaela Huber

Huber(Psychologische Psychotherapeutin/Vorsitzende DGTD) ist eine international renommierte Traumaexpertin. Für ihr Engagement für schwer traumatisierte Menschen, den Mitaufbau von Psychotrauma-Zentren und die Vernetzung von KollegInnen wurde Michaela Huber 2008 das Bundesverdienstkreuz verliehen.
1997 erhielt sie den „International Distinguished Achievement Award“ der Traumafachgesellschaft DGTD (ehem. ISSD) für ihre Fortbildungen und Fachpublikationen. 2011 wurde Frau Huber der Bertha-Pappenheim-Preis verliehen.





Katja Paternoga
PaternogaKinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin (VT), EMDR Kinder- und Jugendtherapeutin und EMDR-Supervisorin KJ EMDRIA/Spezielle Psychotraumatherapie DeGPT, Hypnotherapie, Therapie Dissoziativer Störungen (Huber, Nijenhuis) Verfahrensbeistand seit 1998 (Institut Gericht und Familie)/Umgangsbegleiterin (IGF)/Berufsvormund/Betreuerin
10 Jahre Vorsitz Aktivverbund e. V.
Förderpreis der Stiftung zum Wohl des Pflegekindes für herausragende Arbeiten im Dienste von Pflegekindern (AktivVerbund 2008)
Verdienstmedaille des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland (für Kinderschutzarbeit 2010)
Niedergelassen in Rathenow



Dr. med. Stefan Ruf
Stefan RufFA Psychosomatik/Psychotherapie, Verhaltenstherapeut
Weiterbildungen in:
Gestalttherapie/Schematherapie/Traumatherapie/DBT/Suchttherapie. Mitbegründer und Geschäftsführer Mäander Jugendhilfe, die stationär u.a. mit traumatisierten/dissoziativen Jugendlichen/jungen Erwachsenen arbeitet.