Therapie mit täterloyalen und täterimitierenden Persönlichkeitsanteilen bei Kindern und Jugendlichen 2019

Was können wir tun, wenn Kinder und Jugendliche ihre eigene innere Entwicklung immer wieder boykottieren und ihre Beziehungen durch destruktive Verhaltensweisen belasten?

Wie können wir diese innere Dynamik im Sinne der strukturellen Dissoziation verstehen? Wie kann mit inneren täterloyalen und –imitierenden Anteilen in Dialog getreten werden, wie können wir innere Verhandlungen anleiten, um achtsam, sorgfältig und kindgerecht Veränderungen in Richtung innerer und äußerer Sicherheit zu initiieren?

Therapie mit täterloyalen und täterimitierenden Persönlichkeitsanteilen bei Kindern und Jugendlichen in Potsdam

30.11.2019 10 – 17 h
Tagungsort: 14471 Potsdam Golm, Mäander Jugendhilfe, Kuhforter Damm 10

Kosten: 170 Euro
Es sind Pausen vorgesehen, in denen jeweils ein Imbiss gereicht wird. Fortbildungspunkte sind bei der OPK beantragt

Referentin:

Dipl. Soz. Päd. Katja Paternoga

 

 

Anmeldung hier PDF